24-Stunden-Regatten stellen immer eine besondere Herausforderung an die Wasserwacht dar. Wie gut, dass es dann auch noch Unterstützung aus der Boardküche gab und die Versorgung mit Zimt- und Zimt-Nuss-Schnecken nicht abgerissen ist. Bei all der Schlemmerei: Die Einsatzfähigkeit war nie gefährdet, aber die Einsatzfreude um so höher.
  
Aber Eins nach dem Anderen. Zur diesjährigen 24-Stunden-Regatta war es dem neuen Ersten Vorstand des Fördervereins der Wasserwacht Diessen e.V. ein Anliegen die Förderung neu zu definieren. Neben der Aufgabe mit Sach- und Finanzmitteln der Wasserwacht Unterstützung zu geben, sollte hier die Einsatzmoral verbessert werden. Häufig hatte der Vorstand die "Klage" entgegen nehmen müssen, wieder mal nicht ausreichend Zimtschnecken geliefert zu haben. Also war die Maßgabe diesmal ganz klar: Das Motto musste lauten, so lange zu Backen, bis die Mannschaft bestätigt "Endlich genügend Zimtschnecken!"

Bei der Jahreshauptversammlung am 4.2.2017 wurde eine neue Vorstandschaft für die Wasserwacht Diessen gewählt. Alle anstehenden Posten konnten besetzt werden und damit startet unsere Ortsgruppe endlich wieder mit einer vollständigen Vorstandschaft in die neue Saison

von links nach rechts:

Vorstand: Andrea Wessely; stellv. Vorstand: Olaf Raabe; Technischer Leiter: Thomas Forstner; Jugendleiterin: Martina Hirn; stellv. Technischer Leiter: Reinhard Hohenester; stellv. Jugendleiter: Philipp Rehekampff; Kassier: Julia Bohn; Wasserwachtsarzt: Jochen Habsch

 

Christbaumaktion 2017 mit neuem Rekord

Mit über 230 Bäumen war die Christbaumaktion in diesem Jahr noch erfolgreicher als in den Jahren davor. Die 16 fleißigen Helfer schafften es in nur einem Vormittag mit 4 Fahrzeugen fast alle Bäume einzusammeln. Die zwei übersehenen Bäume wurden dann am Montag noch nachträglich eingesammelt. Herzlichen Dank an alle Helfer, die Vorverkaufsstellen und natürlich auch alle die es uns gegen eine kleine Spende erlaubt haben ihren Baum zu entsorgen. Danke auch an die Fischereigenossenschaft, welche uns die Bäume wieder abgenommen hat und daraus wieder Kinderstuben für Jungfische machen wird.

Tauchauftrag für die Taucher der Wasserwacht OG Diessen:

Am heutigen Nachmittag löste sich der Elektromotor eines kleineren Bootes und versank in den Fluten.

Da der Bootseigner sofort besonnen reagierte und die Unglücksstelle mit Hilfe eines Ankers und einer Schwimmmarkierung kennzeichnete, konnten die herbeigerufenen Taucher der Wasserwacht Diessen den Elektromotor schon nach kurzer Zeit in einer Tiefe von knapp 8 Metern lokalisieren und zurück an die Oberfläche bringen. Da es sich um einen Elektromotor handelte, ging keine Gefahr für das Gewässer durch austretende Betriebsstoffe aus, sodass auf weitere Unterstützung und technische Geräte bei der Bergung verzichtet werden konnte.

Der Motor konnte anschließend an den nun wieder glücklichen Eigentümer zurück gegeben werden.

Unterkategorien