Heute haben uns die Wasserrettungshunde der Wasserwacht Augsburg Stadt wieder mal besucht. Bisher kam die neu gebildete Einheit, welche mittlerweile aus 11 Hunden besteht, nur für Trainings und Ausbildung zu unserer Station nach St. Alban.

Heute durften wir erstmalig deren Angebot in Anspruch nehmen, uns beim Wachdienst zu unterstützen.

Natürlich nicht ganz ohne Eigennutz, da es sich unsere Wachgänger, welche dieses Wochenende unter anderem aus Dillingen kamen, nicht nehmen ließen, auch mal von einem Hund gerettet zu werden.

Alle hatten einen riesen Spaß und waren noch vielmehr beeindruckt von der Leistungsfähigkeit der Hunde, welche nicht nur beim Retten von Schwimmern sondern auch beim Schleppen von kleineren Booten (bis 1,5t)  zum Einsatz gebracht werden können.

Das Ganze blieb natürlich nicht ganz unbemerkt, so dass sich schnell neugierige Badegäste am Steg versammelten und die Wasserrettungshunde und deren Herrchen bestaunten.

Hunde im Rahmen des Wasserrettungsdienstes waren bisher hauptsächlich an Italiens Meeresküsten bzw. Ufern der großen Seen zu finden. Dort sind diese bereits seit vielen Jahren ein wichtiger Bestandteil des Wachdienstes. Wie bei uns arbeiten diese dort ebenfalls rein ehrenamtlich. Wachdienst, Ausbildung und Training erfolgen nur in der freien Zeit außerhalb des Berufs.

Seit wenigen Jahren werden nun mehr und mehr auch bei uns Hunde für den Wasserrettungsdienst ausgebildet; derzeit aber nach dem Vorbild aus Italien. Daher werden auch die Prüfungen für unsere Hunde derzeit noch in Italien abgenommen.

 

 

Unsere Ortsgruppe begleitete am 14.07.2018 den diesjährigen Ammersee Triathlon des SC Riederau und sicherte den Schwimmwettbewerb ab. In den letzten Jahren reichte die Schwimmstrecke in die Schifffahrtslinie hinein. Deshalb hat sich der Veranstalter dazu entschlossen, die Strecke als Dreieckskurs auszulegen. Dadurch stieg die Anforderung an uns und wegen der räumlichen Ausdehnung mussten die Begleitboote aufgestockt werden.

Von den gut 470 Teilnehmern hat nur 1 Person aufgeben und wurde vom MRB Diessen aufgenommen und an Land gebracht.

Die Wetterbedingungen waren ideal, das Wasser ohne Wellengang und Sonne ohne Ende. Von den 16 Startläufen waren 10 den Schülern und Jugendlichen gewidmet. Für Neulinge gab es Staffelwettbewerbe zum Schnuppern. Dazwischen starteten Teilnehmer der Bayernliga, die mit Top-Athleten besetzt ist. Die Moderation erfolgte diesmal auch mit Musik, zur tollen Stimmung für die anderen Badegäste. Diese feuerten die Teilnehmer lautstark an.

Einen besonderen Dank an die Kollegen der Wasserwacht Utting für Ihre Unterstützung.

 

 

Dieses Wochenende fand am Ammersee die traditionelle 24h-Regatte des Landsberger Segelclubs statt.

Die Wasserwacht Dießen stellte ebenfalls eine Wachmannschaft, unterstützt von unseren Freunden der Wasserwacht Dillingen. Wir konnten damit beide Boote besetzen und zusammen mit der Wasserwacht Herrsching den kompletten Südbereich des Ammersees sehr gut abdecken.

Während der Regatta gab es Windstärken von 1 - 2, so dass die teilnehmenden Segler keine Probleme während der Runden hatten. Für uns waren es daher ruhige Stunden, welche wir vor allem mit Zimtschnecken und Zupfpizza ( vielen Dank an Andrea und Tom!!! ) sehr versüssen konnten. Die Stimmung war dementsprechend hervorragend!.

Datum: 08.07.2018    Alarmzeit: 10:15                                 Einsatzmittel: Diessen 99/2

 

 

Während des Wachdienstes konnte eine sich ausbreitende Rauchentwicklung im Uferbereich bei Aidenried festgestellt werden.

Bei der Kontrolle durch unsere Bootsmannschaft konnte festgestellt werden, dass es ich sich um ein kontrolliertes Feuer auf eine Privatgrundstück handelte.

 

Herzlichen Glückwunsch

 

zur Hochzeit

 

 

Wir wünschen unserem Brautpaar viele glückliche gemeinsame Jahre.

Unterkategorien