An der Carl-Orff-Schule fand heute ein großer Projekttag zum Thema Sicherheit statt. Für die Schüler hatte der Schultag wie gewohnt begonnen mit Lernen und Aufgaben lösen. Kurz vor halb 9 Uhr wurde dann ein Feueralarm ausgelöst. Rettungsdienst, Feuerwehr und auch die Polizei rückten an.

Gegen 9:20 Uhr waren dann auch wir an der Schule und durften uns auf dem Pausenhof der Grundschule präsentieren. Flo erklärte sehr ausführlich unsere Aufgaben an unseren Wachstationen in St. Alban und Riederau, aber auch alles rund um unsere mobile SEG.

Wir hatten vorher abgesprochen, den Kindern mehr zur winterlichen Jahreszeit zu erzählen. Flo und Thomas haben daher über zugefrorene Gewässer und den damit verbundenen Gefahren berichtet. Unser 2. Flo und Patrick haben dann unseren Eisretter in der Praxis vorgeführt und wie wir damit im Eis eingebrochene Personen retten können.

Im 2. Teil unserer Darstellung ging es dann um´s Rettungstauchen und der dafür notwendigen Ausrüstung. Die Schüler wollten es sich nicht nehmen lassen, so dass wir Ihnen auch mal Tauchflasche incl. Jacket auf den Rücken gehoben haben. So mancher musste sich dabei aufgrund des Gewichts der Ausrüstung ganz schön anstrengen. Interessant für sie war auch das Atmen durch die Vollgesichtsmaske und die Kommunikation über das Tauchertelefon.

Für die Grundschüler war dann natürlich auch noch eine Tour durch das SEG-Auto möglich.

Für uns war das eine tolle Möglichkeit, unsere Wasserwacht den Schülern zu zeigen und bei dem ein oder anderen Interesse zu wecken. Wir bedanken uns daher sehr bei der COV für die Einladung zum Tag der Sicherheit

 

Rückfahrt vom Einsatz

 

Mitt'n auf'm See

 

Vielen dan nochmal war ein schöner Abschluss für das Wochenende !!!

 

 

Am 17.09.2017 war es wieder soweit. Der jährliche Marktsonntag war da.

Auch wir hatten wieder einen Stand mit unserem SEG-Fahrzeug inkl. Boot.

 

Unsere Ortsgruppe hat heute am 15.07.2017 den Ammersee Triathlon 2017 des SC Riederau begleitet und die Absicherung des Schwimmwettbewerbs durchgeführt. Dieses Jahr waren knapp 400 Teilnehmer am Start, wodurch die Anzahl der Begleitboote bzw. auch das Personal aufgestockt werden musste. Drei Personen mussten aufgeben, wobei ein Schwächeanfall und zwei wegen Überanstrengung ausfielen. Für einige war das Schwimmen im offenen Gewässer eine Herausforderung. Es herrschte zu Beginn starke Strömung und Wellengang.

  

Bei den Teilnehmern waren neben den Breitensportlern auch einige Top-Athleten dabei. Für Neulinge gab es Staffelwettbewerbe zum Schnuppern. Ein Wettbewerb diente auch zum Oberbayern-Kids-Cup 2017.

 

Vielen Dank noch an die Kollegen der Wasserwacht Utting für die Unterstützung.

 

 

 

Mehr zum Triathlon findet ihr über diesen Link: www.triathlon-riederau.de

 

Unterkategorien